Titelbild

Mikrofinanz Produkte

  • Österreich: Die Investmentfondsanteile des Dual Return Fund – Vision Microfinance und Dual Return Fund – Vision Microfinance Local Currency dürfen in Österreich nur an professionelle und semiprofessionelle Anleger vertrieben werden. Der Vertrieb an Privatanleger ist nicht zulässig.

    Luxemburg & Deutschland: Die Investmentfondsanteile beider Dual Return Fonds sind in Luxemburg und Deutschland für Privatanleger zum öffentlichen Vertrieb zugelassen.

    Die zwei Zertifikate - das AIV Vision Microfinance Zertifikat (XS0554544428) und das AIV Vision Microfinance Local Currency Zertifikat (XS0554549575) - sind sowohl in Österreich als auch in Deutschland zum öffentlichen Vertrieb zugelassen. Insbesondere Nachhaltigkeitsfonds und –produkte profitieren von den Zertifikaten, da sie ihnen ein vereinfachtes Investment in die Asset-Klasse Mikrofinanz ermöglichen.

  • Die Investmentfondsanteile können über alle Banken und die größten Plattformen in Österreich und Deutschland bezogen werden. Zusätzlich gibt es Vertriebsvereinbarungen mit einzelnen Instituten.

  • Ausgabe Fondsanteile:  monatlich, Cut-Off-Zeit 17:00 MEZ, bis zum 24. eines Monats, Abrechnung mit NAV vom 25. desselben Monats, Valuta: NAV + 2-4 Werktage

    Rücknahme Fondsanteile: monatlich, Cut-Off 17:00 MEZ, bis zum 10. Werktag eines Monats, Abrechnung mit NAV vom 25. des Folgemonats, Valuta: NAV + 10 Werktage

    Ausgabe und Rücknahme der Zertifikate: Bitte nehmen Sie direkt Kontakt mit der Bewertungsstelle Oaklet GmbH in Frankfurt auf:
    Telefon: +49 (69) 7680 585 0
    Email: info@oaklet.de
    www.oaklet.de

  • Die Fondsanteile werden 2x pro Monat bewertet und veröffentlicht, jeweils am 10. und 25. eines Monats.

    Zertifikate: Die Bewertungssstelle Oaklet stellt auf deren Website die jeweiligen An- und Verkaufs-Kurse zur Verfügung, www.oaklet.de/de/kursversorgung.

  • Eventuelle Risiken bei einem Investment in Vision Microfinance stellen z.B. ein Kreditausfall eines Mikrofinanzinstituts oder eines Kleinkreditnehmers/in dar. Die Rückzahlungsrate der Kleinkreditnehmer/innen liegt bei 96-98%.

    Naturkatastrophen wie z.B. der Tsunami in Asien können Kleinbetriebe zerstören und somit negative Auswirkungen auf die Kreditrückzahlungsrate von Kleinkreditnehmern/innen haben. Es hat sich jedoch gezeigt, dass insbesondere in den Wiederaufbauphasen nach Naturkatastrophen auch die Nachfrage nach Mikrofinanzprodukten steigt. Dasselbe gilt für Schwellen- und Entwicklungsländer, die von politischen Unruhen oder wirtschaftlichen Problemen betroffen sind.

  • Währungsrisiken werden im Dual Return Fund – Vision Microfinance zur Gänze abgesichert.

    Im Dual Return Fund – Vision Microfinance Local Currency hingegen wird ausschließlich die EUR und CHF Anteilsklassen gegen die Fondswährung USD währungsgesichert.

  • Grundsätzlich wird bei der Auswahl eines Mikrofinanzinstituts nach einem strengen Auswahlverfahren vorgegangen. (Siehe dazu auch „Welchen Investmentprozess verfolgt C-QUADRAT Asset Management bei der Auswahl der MFIs?“) Sollte dennoch ein MFI in Zahlungsverzug geraten, wird eine dementsprechende Rückstellung gebildet, bis eine tatsächliche Zahlungsunfähigkeit bestätigt werden kann. Seit Bestehen des Fonds (April 2006) wurden bis dato 940 Darlehen (per 10/2018) an MFIs vergeben und lediglich zwei Institute wurden zahlungsunfähig – 99% aller Kredite wurden korrekt und rechtzeitig zurückgezahlt.

  • Privatinvestoren können sich bereits ab 1.000 Euro an Vision Microfinance beteiligen (für institutionelle Investoren beträgt die Mindestanlage 125.000 Euro). Bitte wenden Sie sich für ein Investment an Ihren Finanzberater oder Ihre Hausbank. Natürlich stehen auch wir Ihnen bei Fragen jederzeit gerne zur Verfügung.

  • „Investor sein. Und Gutes tun“ – Dieser Leitsatz bestimmt die Aktivitäten von Vision Microfinance. Vision Microfinance unterstützt die „Client Protection Priniciples“ der „SMART Campaign“, eine Initiative zum Konsumentenschutz in der Mikrofinanzbranche. Im Rahmen dieser „Smart Campaign“‘ werden Standards festlegt, wie etwa eine Offenlegung von Zinskonditionen, die Einrichtung eines Beschwerdesystems für Kunden, Vertraulichkeit von Kundendaten, ethisches Verhalten des Personals, verantwortungsvolle Inkasso-Praktiken, etc. Unter Mitgliedschaften & Siegel >> können Sie unser Engagement im Detail nachlesen.